Online
Eintrittskartenverkauf

Zurück zum Überblick

Die Entwicklung des Bauwerks im XIX. und XX. Jahrhundert

Changes to the monument from the 19th to the 21st century

Der Besucher gelangt über die damals zu Fuß benutzte doppelte Rampe auf die Terrassen des Schlosses gegenüber der Hubertuskapelle. Er hat von hier aus einen Rundblick auf das Loiretal, die Gebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die Gärten, die mit Baumarten aus dem Mittelmeerraum bepflanzt sind, und auf die beiden beeindruckenden Rundtürme. Aber das heutige Gebäude stellt nur ein Fünftel des von Karl VIII. errichteten "Palastes" dar. Er wurde nämlich zeitweilig vernachlässigt und war Gegenstand mehrerer organisierter Abbrucharbeiten.

1 2 3 4

Facebook Tripadvisor Twitter Instagram Google +